alternativ-leben

Toiletten

ToiletteSeit es den Menschen gibt, hinterläßt er Abfälle. Erst der Umgang mit diesen Hinterlassenschaften ermöglicht Rückschlüsse auf die Denkweise der jeweiligen Zeit.

Interessant ist dabei die Beobachtung, daß noch im 19.Jahrhundert einige Menschen auf dem Lande genau dieselbe Art der "Entsorgung" verwendeten, wie schon vor Jahrtausenden - man machte sein Geschäft einfach direkt oder indirekt auf dem Misthaufen und verteilte es später als Dünger auf die Felder. Nur in größeren Ballungsräumen hat man schon vor 2.000 Jahren mit der (Un-)Sitte begonnen, alles wegzuspülen. Das war sicher damals kein Problem, denn die "Scheiße" von ein paar tausend Leuten verkraftete jeder Fluß spielend und auch der wertvolle Rohstoff war nicht verloren - das sieht heute anders ganz anders aus.

In modernen Kläranlagen - egal wie groß - werden die wertvollen Substanzen erst einmal zum faulen gebracht. Später wird alles durch Bakterien aufbereitet und erst dann dem Kreislauf der Natur zurückgegeben. Durch diesen "Bypass" werden wertvolle Rohstoffe nutzlos vergeudet - aber dafür boomt die Düngemittel-Industrie.

Wir betrachten im Folgenden die einzelnen Verwertungssysteme etwas genauer.

Ideenecke

Warum anders leben, als die meisten?

Es gibt tausende von Gründen

Hier ist sie, die Ideenecke

Produkt-Tests

Die meisten unserer Gebrauchsgüter sind kurzlebig und irreparabel.

Wegwerfen statt reparieren ist "in"

Wir testen Produkte nach ganz anderen Kriterien

Mach mit !

Du hast Erfahrungen, Ideen oder selbst etwas getestet?

Hier ist Deine Plattform zum
Mitreden und Mitmachen.

Warte nicht auf Wunder ...
sei selbst das Wunder!